Warum ein ETF nicht automatisch eine gute Investmentidee ist

fairmoegensberatung_investieren_index-indexfonds_etf_analyse

ETF versus Indexaktien

Vielerorts ist zu lesen, dass ausschließlich der sogenannte Exchange Traded Funds oder auch kurz ETF genannt eine günstige und gleichzeitig gute Investmentlösungen ist. Vernachlässigt wird dabei, dass es auch sogenannte Indexfonds gibt, für die keine Ausgabeaufschläge anfallen und deren Gesamtkosten niedriger ausfallen als die von ETFs. Sie bieten außerdem den Vorteil, dass sie über die Fondsgesellschaft zum Nettoinventarwert (NAV) erworben werden. Dadurch unterliegen sie keinen Marktschwankungen, wie sie im Rahmen des „Corona-Crashs” selbst bei sehr bekannten ETFs aufgetreten sind.

Bedauerlicherweise gibt es nur wenige Berater, die ihre Kunden auf die erwähnten Indexfonds aufmerksam machen – die Fairmögensberatung gehört jedoch glücklicherweise dazu!

Was unterscheidet einen gut von einem schlecht konzipierten ETF?

Es gibt inzwischen viele tausend ETFs, die sich auf allerlei sinnvolle Indizes wie den MSCI Welt Index beziehen, der in zwei Ausgestaltungen erhältlich ist: Als sogenannter MSCI World Index, der lediglich entwickelte Länder abbildet und als MSCI All Country World Index, der neben Aktien von entwickelten Ländern auch die Aktien von Entwicklungsländern enthält. Beide Indizes sind Klassiker und haben in vielen Portfolios ihren berechtigen Platz. Hier gilt es lediglich einen Blick auf die Kosten des jeweiligen MSCI Welt ETFs zu werfen, da unterschiedliche Anbieter diesen Index als ETF für Preise zwischen 0,2–0,7 % jährlich anbieten. Es lassen sich also leicht 0,5 % sparen, wenn man sich richtig informiert. Logischerweise wird die Fairmögensberatung Sie auf die kostengünstigsten Varianten hinweisen!

Neben diesen guten Indizes wie dem MSCI Weltindex gibt es jedoch auch viele exotische Indizes und entsprechende ETFs, die Sparer nicht benötigen. Denn nicht jeder Index ist ein gut konzipiertes Portfolio! Ein Beispiel für ein in unseren Augen schlecht konzipierten Index ist der sogenannte Hang Seng China Enterprise Index, der vielfach für Investments in China empfohlen wird. Er enthält vor allem Aktien staatsnaher Betriebe wie beispielsweise Banken, Versicherungen und Rohstoffgesellschaften. Diese verfolgen allerlei Ziele, kümmern sich aber in der Regel nicht um die Belange ihrer privaten Aktionäre. Es ist daher kein Wunder, dass dieser Index langfristig keine überzeugenden Ergebnisse erzielt hat – dabei gibt es diverse andere Indizes und auch aktiv gemanagte Fonds, die für Chinainvestoren die bessere Lösung gewesen wären.

Fair-Banner-Instagram-1


In Europa gibt es mit dem EuroStoxx 50 ebenfalls einen Index, der seit Jahren keine guten Resultate liefert, da er sehr viele Bankaktien enthält und ausschließlich Aktien aus Euroland abbildet. Das Vereinigte Königreich, Skandinavien und die Schweiz werden komplett ignoriert – ein Punkt, der die Rendite der Anleger sehr geschmälert hat. Auch für Europaanlagen gibt es viele erheblich bessere Lösungen.

Interessanterweise sind die eher sinnvollen Index ETFs, die sich auf breit gestreute Aktien- und Anleihenindizes beziehen, mit 0,1–0,4 % Gebühren pro Jahr vergleichsweise günstig. Exotischere Varianten wie Länder-, Sektor- oder Rohstoffindex ETFs sind mit Gebühren von 0,7 oder mehr als 1 % p. a. vergleichsweise teuer. Woran das liegt? Mit großer Wahrscheinlichkeit daran, dass die Emittenten der ETFs genau wissen, dass Anleger und Sparer stets auf der Suche nach gutklingenden Ideen sind und permanent ihre Strategie wechseln. Damit schaden sie jedoch sich selbst und beglücken parallel die Emittenten und Marktbetreuer dieser fragwürdigen ETFs.

Fazit: Die Fairmögensberatung identifiziert die für Sie besten Lösungen.

Die Fairmögensberatung gibt sich viel Mühe, die diversen Indizes und aktiv gemanagten Fonds zu verstehen, sodass Sie davon profitieren und die (für Sie) richtigen Entscheidungen treffen können. Für Sparer, die sehr tief in die Materie der Fonds- und ETF-Selektion einsteigen wollen, sind wir auch gerne ein begeisterter Sparringspartner. Für den Großteil von Ihnen wird es aber sicher vor allem darum gehen, schnell die plausibelsten Lösungen zu identifizieren. So können Sie sich um die Dinge kümmern, die Ihnen noch wichtiger sind, als richtiges Sparen. Genau dafür haben wir unsere Website mit ihrem Beratungsprozess ins Leben gerufen und hoffen auf eine breite Annahme – legen Sie jetzt los!

Wir beantworten Ihre Fragen 

Wir freuen uns, Sie auf Ihrem Weg zu Ihrem ersten Investment begleiten zu können. Schnelle Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in unseren FAQ. Für Anregungen, Fragen zu ihrem Portfolio oder unserem Angebot, sind wir zwischen 9:30 und 18:00 Uhr per Chat oder E-Mail zu erreichen. 

Schon während ihres Studiums „International Business and Management“ sammelte Antonia erste Erfahrungen im Bereich Geldanlage und Investieren. Dabei stieß sie auf das Problem der Fülle an unzulänglichen und teilweise lückenhaften Informationen. Gerade deshalb liegt es Antonia am Herzen, auch schwierige Investmentthemen umfassend zu diskutieren und leicht verständlich zu vermitteln. Ihr Motto: „Nur wer versteht, kann erfolgreich sein.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

🎁 Unser Geschenk für Sie

Jetzt kostenfrei: Der Depotcheck der Fairmögensberatung

Lassen Sie Ihr Depot von den Experten der Fairmögensberatung analysieren – kostenfrei und unverbindlich.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner